Burnout

Burnout hat Karriere gemacht. Viele Menschen sprechen darüber, alle großen Zeitungen und Magazine hatten dazu in den vergangenen Monaten Titelgeschichten.

Ein Patentrezept gibt es nicht. Mit ein paar Sportübungen und Entspannungskursen ist es sicher nicht getan. Im Wesentlichen müssen Burnout-Maßnahmen unter 3 verschiedenen Gesichtspunkten fokussiert werden:

  • A) Vorbeugen: Damit Burnout erst gar keine Chance hat. Hier geht es um richtige und effektive Strategien gegen Burnout
  • B) Behandeln: Damit „ES“ wieder besser wird. Klinisch-psychologische Behandlung und zielorientiertes Coaching begleiten Sie aus dem Burnout.
  • C) Stabilisieren: Damit „ES“ nicht wiederkommt:  Individuelle Maßnahmen müssen erarbeitet und umgesetzt werden, um nachhaltig erfolgreich und gesund zu sein.

Neben einer Reihe von Gründen, die zu Burnout führen, spielen 3 Hauptfaktoren eine wesentliche Rolle:    

  • Es allen Recht machen wollen
  • Alles perfekt machen wollen
  • Nicht NEIN sagen können.

Ein wichtiger Ansatzpunkt im Kampf gegen Burnout wird noch immer oft vernachlässigt: die Sicherstellung einer gesunden Führung. Denn Vorgesetzte, die Ihre Mitarbeiter schätzen und ihre Leistung anerkennen, leisten oft mehr für die psychische Stabilität als teure Gesundheitsprogramme.